•  
  •  

Grundlagen

Hintergründe

Krebsforschung
Gemäss der neusten Publikation des Bundesamtes für Statistik (2017) stellt Krebs ab dem mittleren Alter bei Männern und Frauen die grösste Todesursache dar.

Somit ist es überlebenswichtig, sich mit der Krebsvorsorge auseinander zu setzen!

Die Krebsforschung hat in den letzten Jahren enorme Fortschritte gemacht. Dies aber weniger im Bereich der klassischen sondern viel­mehr in der alternativen und biologischen Medizin. Danach ist das Immunsystem und der Tumorstoffwechsel über unter­schiedliche natürliche Mass­nahmen beeinflussbar. Heute gilt es als erwiesen, dass Krebs keine lokale, sondern eine systemische Erkrankung ist. Selbst nach einer erfolg­reichen Operation, Chemotherapie oder Bestrahlung sind häufig noch Tumorzellen im Körper vorhanden, die zu einer erneuten Wucherung führen können.

Trotzdem führen nach einer Erkrankung viele Menschen ein tumorfreies Leben. Die zahlreichen wissenschaftlichen Studien zu Anti-Krebs-Wirkungen können in den fünf kneipp‘schen Säulen der Gesundheit zusammengefasst werden:

Säulen der Gesundheit

Wer sind wir?

Irene und Rolf Wenger

Mein Name ist Rolf Wenger. Seit 1996 praktiziere ich als Therapeut und seit 2003 als von der Gesundheitsdirektion Bern anerkannter Heil­praktiker. Seit 2007 unterrichte ich Onko­logie an einer Schule für Natur­heilkunde. Ende 2010 gründete ich zusammen mit meiner Frau Irene Wenger Leopold das gemeinnützig ausgerichtete Naturheil­zentrum Oberland in Spiez (CH). Wir haben unzählige Publikationen studiert, Seminare sowie Kongresse besucht und in Rücksprache mit Fachärzten ein einzigartiges, umfassendes Konzept zur Krebs Vor- und Nachsorge zusammengestellt. Es be­leuchtet kritisch die schulmedizini­schen Aspekte genauso wie die naturheil­kundliche Sicht.

Mit ONKOfit wollen wir aufklären und Hoffnung geben, was in der ärztlichen wie auch naturheilkundlichen Praxis aus Zeitgründen oft zu kurz kommt. Alle Interes­sierten sollen mit ONKOfit eine grössere Kompetenz und damit auch mehr Macht über die schwere Erkrankung „Krebs“ erhalten.
Hier ein Interview.

Mit dem geschützten und in der Schweiz einzigartigen ONKOfit-Konzept fördern Sie Ihre Kompetenz, auf dessen hohen Wert auch der Onkologe Prof. Dr. med. Gerd Nagel hinweist. Lesen Sie dazu den aktuellen Artikel aus dem Magazin Natürlich "Leben statt Leiden".

Bei ONKOfit liegt der Schwerpunkt somit auf den Möglich­keiten, was jeder Einzelne für sich selbst tun kann. So es wie der in der Schweiz bekannte Onkologe Prof. Dr. med. Thomas Cerny auch in seinem Interview betont.

Der Schlussfolgerung des Ärzteteams in der Publikation "Die Zukunft der Krebsmedizin" können wir guten Gewissens zustimmen:

"Krebs ist durch eine gesunde Lebensweise vermeidbar und grundsätzlich durch eine aufbauende Therapie reversibel."

Ziel: Steigerung der Selbstheilungskräfte

Freude mit ONKOfit
Ziel von ONKOfit ist es, dass Sie Ihren inneren Arzt aktivieren, die tumorhemmenden Massnahmen mit der Zeit selbständig durchführen und in den Alltag integrieren können. Dadurch soll eine (erneute) Krebserkrankung hinausgezögert oder gar verhindert werden. ONKOfit ergänzt und unterstützt in idealer Weise Ihre bisherigen Massnahmen.

ONKOfit - damit das Leben Freude macht!

____________________________________________________________________

Krebsarten: Adenom, Basaliom, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Blasenkrebs, Bronchialkarzinom, Brustkrebs, Darmkrebs, Dickdarmkrebs, Dünndarmtumor, Eierstockkrebs, Gallenblasenkrebs, Gebärmutterhalskrebs, Gehirntumor, Glioblastom, Harnblasenkrebs, Hautkrebs, hepatozelluläres Karzinom, Hirntumor, Hodenkrebs, Hodking-Lymphom, Kehlkopfkrebs, Knochenkrebs, Knochentumor, Kolonkarzinom, Kolorektales Karzinom, Larynxkarzinom, Leberkrebs, Leukämie, Lipom, Lymphom, Lippentumor, Lungenkrebs, Lymphdrüsenkrebs, Lymphomgranulomatose, Magenkrebs, Melanom, Mammakarzinom, Mastdarmkrebs, Metastasen, Morbus Hodgkin, Multiples Myelom, Myom, Nasentumor, Nephroblastom, Neuroblastom, Nierenkrebs, Nierenzellkarzinom, Non-Hodgkin-Lymphom, Ösophaguskarzinom, Osteom, Osteosarkom, Ovarialkarzinom, Pankreastumor, Paraneoplasie, Pharynxkarzinom, Plasmozytom, Plattenepithelkarzinom, Primärtumor, Prostatakrebs, Schilddrüsenkrebs, Sekundärtumor, Speicheldrüsenkrebs, Speisenröhrenkrebs, Spinaliom, Stachelzellkarzinom, Urethrakarzinom, Uteruskarzinom, Vaginalkrebs, Vulvakrebs, Zervixkarzinom, Zungenkrebs

Therapieformen: Chemotherapie, Bestrahlung, Operation, Immuntherapie, Hormontherapie, Impfung, biologische Medizin, Ernährung, Bewegung, Stressmanagement, Heilpilze, orthomolekulare Medizin, Darmsanierung, Leaky Gut, Mind-Body-Medizin, Bioneurologie nach Dr. Klinghardt, Bioresonanztherapie, Entspannungstechniken, Autogenes Training, Progressive Muskelrelaxation, Imaginationstherapie, Homöopathie, Störherdbehandlung, Heilpflanzen, Mistel, Phytotherapie, Isopathie, Hydrotherapie, Sauerstofftherapie, Magnetfeldtherapie, Hyperthermie, Mikroimmuntherapie, Insulin Potenzierte Therapie, Thymustherapie, Kunsttherapie, Gesprächstherapie, Diätetik, Entgiftungstherapie, Selbstheilungskräfte aktivieren

weitere Themen: Hilfe: Krebs heilbar? Behandlungsmöglichkeiten, Ursachen, Entstehung, Stress, Freund und Helfer? Prävention, Nachsorge